Die 9 faszinierendsten Serien-Charaktere

Serien-Charaktere

Scrubs, The Big Bang Theory, O.C. California, How I Met Your Mother, Sherlock, Hart of Dixie, New Girl, Devious Maids und Desperate Housewives – alle habe ich von vorne bis hinten durchgeschaut oder bin gerade noch dabei. Es ist nicht nur Spannung, die dafür sorgt, dass ich Stunde um Stunde mit Episoden dieser Serien verbringen will. Nein, das ist zu einem großen Teil der Tatsache geschuldet, dass es bei allen neun einen Charakter gibt, der mich vollkommen fasziniert.

Dr. Cox (Scrubs)

Die Gemeinheit in Person, auf sehr lustige Weise. Außerdem finde ich toll dargestellt, dass jemand nicht einfach so ist, wie er ist, sondern dass jedes merkwürdige Verhalten einen Grund hat. Das Beste: Er kann auch anders – was er selten zeigt, aber dann umso umwerfender ist (vor allem beim Finale von Staffel 8 gegenüber JD am Ende *umeinenSpoilerdrumherumred*).

Sheldon Cooper (The Big Bang Theory)

Ich lasse es jetzt, diesem unvergleichlichen Charakter den Stempel einer bestimmten psychischen Störung aufzudrücken, das vermeiden auch die Drehbuchautoren. Wie er vollkommen blind für Emotionen anderer ist, sich selbst unglaublich toll findet und Chaos und Kontrollverlust verabscheut wie nichts anderes auf der Welt, ist einfach zum kaputtlachen. Was faszinierende Charaktere noch faszinierender macht, ist wenn sie sich weiterentwickeln und immer mal wieder und immer mehr aus ihren Marotten ausbrechen. Das wurde bei Sheldon wundervoll umgesetzt.

Seth Cohen (O.C. California)

Vom grauen Mäuschen, das irgendwann zur Prinzessin wird und ihren Traumprinzen erobert, haben wir schon hundert Mal gelesen oder gehört. Seth Cohen ist die männliche, innovative, unglaublich lustige Version davon. Dieser Charakter ist einfach ein Gute-Laune-Garant. Überzeugt Euch selbst:

Robin Scherbatsky (How I Met Your Mother)

Eine willkommene Erfrischung zwischen all den klischeehaften weiblichen Charakteren in Serien. Robin ist stark und selbstbewusst. Sie bringt genau die große Portion Durchhaltevermögen mit, die nötig ist, um erfolgreiche Journalistin zu werden. Nur in Liebesdingen sollte man sie besser nicht zum Vorbild nehmen.

Sherlock Holmes (Sherlock)

Er kann aus den winzigsten Details die größten Erkenntnisse ziehen, erkennt Zusammenhänge auf die kein anderer je gekommen wäre und will mit Gefühlen nichts am Hut haben – die stören nur. Wenn er sie dann aber doch mal zu oder raus lässt, ist man noch faszinierter von Sherlock als sowieso schon.

Wade Kinsella (Hart of Dixie)

Wade ist der typische Ober-Macho. Doch je weiter die Serie fortschreitet, desto mehr wird er zum Überraschungspaket. Im einen Moment springt er täglich mit einer anderen ins Bett und ihm ist alles vollkommen egal, im nächsten ist er den Tränen nahe oder kämpft mit einer romantischen Geste um seine große Liebe. Hart of Dixie wäre nur ein Zehntel so gut ohne Wade und seine unvorhersehbaren Aktionen.

Nick Miller (New Girl)

Falls jemand mal eine Durchgeknalltheits-Skala entwickeln möchte, sollte sie von null bis Nick Miller gehen. Er kann jeden bisher missglückten Tag mit einem schallenden Lachen enden lassen. Falls jemand zusätzlich eine Perfekt-Zusammenpass-Skala entwickeln will, wäre Nick und Jess der ideale Maximalwert. Mit den beiden im Doppelpack kommt zu dem schallenden Lachen noch ein breites Grinsen dazu.

Evelyn Powell (Devious Maids)

Man mag es kaum glauben: Evelyn Powell hat ein Herz. Gegenüber ihrem Mann und ihren Hausmädchen wirkt sie meist vollkommen herzlos, aber wenn es um Kinder geht, lernt man eine ganz andere Seite von ihr kennen. Ihre fiesen Momente will ich aber auf keinen Fall missen – sie sorgen für die lustigsten Momente. Typisch Evelyn: „Mein Dienstmädchen wurde ermordet, wer soll das alles sauber machen?“ 😀

Mike Delfino (Desperate Housewives)

Mike ist der selbstloseste Mensch, den man sich vorstellen kann. Er setzt sich immer für andere ein und setzt dafür alles aufs Spiel. Letztendlich (Achtung Spoiler!) kostet ihn das sein Leben. Was soll das für eine Botschaft sein, lieber Marc Cherry?! Kleine Entschädigung: In der vierten Staffel von „Devious Maids“, ebenfalls ein Werk von Marc Cherry, gibt es ein Wiedersehen mit Mike-Darsteller James Denton.

Advertisements

2 Gedanken zu „Die 9 faszinierendsten Serien-Charaktere

  1. Pingback: Serienmittwoch: 5 Gründe Devious Maids zu schauen | Mein Medienguide

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s