Meine Top 8 Filmmusik-Favoriten

Filmmusik

Musik und Filme können beide so berührend oder mitreißend sein, Glückshormone aufwirbeln oder Tränen in die Augen treiben – in Kombination miteinander umso mehr. Hier sind meine acht Lieblingssongs aus Filmen.


Direkt als ich aus dem Kino kam, habe ich einen Begeisterungssturm auf Facebook losgelassen. Dieser Film ist einfach so herzerwärmend, pädagogisch wertvoll und er macht Mut. Die Geschichte von Hase Judy zeigt, dass man seine Träume verwirklichen kann, wenn man nicht aufgibt, fest daran glaubt und nichts unversucht lässt – „Try everything“. Ich kann eigentlich wenig mit Shakira anfangen und höre sehr wenig Chart-Musik, aber dieses Lied passt einfach so perfekt zu einer der vielen tollen Botschaften des Films. Als der Song in der letzten Szene gespielt wurde, habe ich ohne Unterbrechung gegrinst und mit den Füßen im Takt gewippt. Dieser Film macht glücklich und „Try everything“ ist dabei sehr behilflich.  Außerdem ist Gazelle (das Tier, das das Lied singt) eine gelungene Parodie auf viele aktuelle Popstars.


Ich glaube es gibt keinen Soundtrack, von dem mir so viele Lieder so gut gefallen wie bei „Blues Brothers“. „Rawhide“ finde ich besonders toll, weil ich da einfach nicht die Füße stillhalten kann und meinen Kopf auch nicht :-D. Letzte Woche war ich auf einem Chorkonzert meiner Omi, wo auch ein zehnköpfiger Männerchor dabei war, der dieses Lied gesungen hat. Ich war begeistert und hatte für die nächsten 24 Stunden einen Ohrwurm. Für alle Mannheimer: Im Nationaltheater gibt es den Film als Musical – sehr, sehr empfehlenswert :-).


Noch ein wundervoller Musikfilm. Dieses Lied hat umgehend den Weg auf meinen iPod gefunden, nachdem ich den Film zum ersten Mal gesehen habe. Sehr verständlich, dass Mrs. Mullins bei dem Lied mal kurz vergisst, dass sie eigentlich eine strenge, seriöse Rektorin ist.


Wundervoller Musikfilm Nummer 3 :-). „Lost Stars“ ist das tollste unter vielen anderen tollen Liedern aus diesem perfekt besetzten Film – aber nur in der Version von Keira Knightley, nicht von Adam Levine (Maroon 5).


Das Lied kennen vielleicht einige von The Voice of Germany. Da hat Michael Schulte es im Battle gesungen. Noch bezaubernder ist das Lied aber im Original. Es stammt von Glen Hansard, der im Film „Once“ die männliche Hauptrolle spielt. Mein Freund hat mir die DVD vorletztes Jahr zu Nikolaus geschenkt, weil er gelesen hat, dass „Once“ vom selben Drehbuchautor und Filmemacher ist wie „Can a song save your life“. Ein paar Wochen später haben wir uns auch noch den Soundtrack zugelegt :-).


„Hail Holy Queen“ ist ein Meisterwerk von einem Chorsong. Dafür kann sich sicherlich nicht jeder begeistern, aber ich war selbst zehn Jahre im Chor. Das Lied macht einfach Spaß, genau wie der Rest von „Sister Act“ :-).


Aerosmith/Steven Tyler ist einer meiner Lieblingssänger, „Armageddon“ war lange Zeit mein Lieblingsfilm – beides zusammen kann ja nur toll sein.


Zu guter letzt der Meister der Instrumental-Filmmusik: Hans Zimmer.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Meine Top 8 Filmmusik-Favoriten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s