Rezension Vielleicht mag ich dich morgen

IMG_6548

Du willst

  • leichte Kost
  • einen Bestseller
  • sehen, wie gut sich die Spuren einschneidender Erlebnisse verwischen lassen

Inhalt

16 Jahre nach der Schulfete, auf der ihre gesamte Klasse gemeinsam einen Plan ausgeheckt hat, um das jahrelange Mobbing der pummeligen Italienerin Aureliana zu krönen, wagt die nun schlanke junge Frau einen Besuch auf dem Klassentreffen. Dort begegnet sie James, dem Hauptakteur des fiesen Streichs, der Aureliana – die sich mittlerweile Anna nennt – nicht wiedererkennt. Zu Annas Verzweiflung trifft sie bei einem geschäftlichen Termin erneut auf James, für den sie bis zu dem denkwürdigen Ball schwärmte, und muss einige Wochen mit ihm zusammenarbeiten. Wie sehr kann sich ein Mensch innerhalb von 16 Jahren ändern und wie tiefe Spuren hinterlässt jahrelange Demütigung in der Jugend? Diese großen Fragen will Mhairi McFarlane in ihrem zweiten Roman klären. Oder auch „nur“: wann wird James bemerken, wer Anna wirklich ist und wie wird er reagieren?

Hauptpersonen

Anna/Aureliana: begeisterte Geschichtsprofessorin; verabscheut Oberflächlichkeit; etwas verbittert
James: arbeitet bei einem IT-Unternehmen, von dem und von dessen Angestellten er wenig hält; wurde gerade von seiner Frau verlassen; sein ehemaliger Mitschüler Laurence ist immer noch sein bester Freund

Bewertung

Dieses Werk, das es als Taschenbuch auf Platz eins der Spiegel-Bestsellerliste schaffte, klingt zwar etwas nach Kitsch, hat dafür jedoch eine zu tiefgründige und holprige Handlung. Sicher sind einige Entwicklungen vorhersehbar, doch die Autorin ist auch immer mal wieder für Überraschungen gut. Mhairi McFarlaine erzählt unterhaltsam, wie sich zwei Menschen nach 16 Jahren noch einmal neu kennenlernen. Das angenehm gesprochene Hörbuch hat mir zahlreiche Stunden bügeln erträglicher gemacht, könnte aber durchaus noch etwas mitreißender und berührender sein.

Note: 2

Vielleicht mag ich dich morgen, Mhairi McFarlane, argon Hörbuch, 7 Stunden 23 Minuten, 8,99€

Advertisements

Ein Gedanke zu „Rezension Vielleicht mag ich dich morgen

  1. Pingback: Mein Tag auf der Frankfurter Buchmesse 2015 Teil 3: Neuerscheinungen, Goodies, Aktionen für Buch-Blogger | Persönlicher Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s