Mein Weg in den Journalismus Teil 1 – Die ersten Schritte

IMG_6944
Kindheitstraum

Schon mit fünf Jahren wusste ich, wo meine berufliche Reise hingehen soll. Damals habe ich zum ersten Mal verkündet, ich wolle Floristin werden – kann man als fünf-Jährige ja mal mit dem Wort Journalistin verwechseln. Da ich in der Grundschule meine Bücherbegeisterung entdeckte und wenn ich nicht gerade am lesen war, Kurzgeschichten schrieb, schwenkte ich zwischenzeitlich auf Bibliothekarin oder Schriftstellerin um. Doch als ich mit rund elf Jahren anfing, Zeitschriften zu lesen, kehrte ich wieder zu meinem ursprünglichen Wunsch zurück und bin bis heute dabei geblieben. Mein allerersten Schritt in Richtung meines Traumberufs war der Klassiker: Schülerzeitung. Das ist nicht das non plus ultra, um das journalistische Handwerk zu lernen, gerade wenn, wie bei uns, kein Lehrer unterstützt. Doch es ist eine tolle Möglichkeit, um sich schreibtechnisch ein bisschen auszuprobieren und um bei den Bewerbungen um die ersten Praktika oder freien Mitarbeit schon etwas vorzuweisen zu haben. Weiterlesen